Welche Cookies gibt es?

1. Session Cookies oder auch Sitzungscookies/temporäre Cookies
Session Cookies sind das Kurzzeitgedächtnis eines Browsers. Diese werden nur so lange gespeichert, bis der Browser geschlossen wird. Deshalb nennt man sie temporäre Cookies. Session Cookies speichern beispielsweise  Login-Daten oder Produkte, die Internetuser bereits in einen Warenkorb gelegt haben.

2. Permanent Cookies
Im Gegensatz zu Session Cookies speichert der Browser permanente Cookies für eine längere Zeit – wie lange genau, legst der Betreiber seiner Website fest. Das können Tage oder auch Jahre sein. Diese Art von Cookie hilft der Website, sich an ihre Besucher zu erinnern, auch wenn sie zwischenzeitlich den Computer ausgeschaltet hatten. Zum Beispiel kann der Betreiber einer Website dafür sorgen, dass Besucher, die Produkte in ihren Warenkorb gelegt, aber nicht gleich gekauft hatten, ihren bereits gefüllten Warenkorb auch bei einem Besuch noch Tage später wieder finden.

3. Tracking Cookies
Tracking Cookie sind eine Art Permanent Cookies. Sie bleiben ebenfalls längere Zeit auf dem Computer gespeichert mit dem Ziel, die Computeraktivitäten des Nutzers zu verfolgen, um ein möglichst genaues Profil der Websiten-Aktivität zu erstellen. Der Cookie speichert die Informationen, welche Websites der User nutzt, was ihn besonders interessiert und welche Produkte er möglicherweise kauft.

Cookies bei STRATO 
STRATO arbeitet mit Cookies. Welche das sind und welcher Zweck dahinter steht, steht genau in der
Datenschutzerklärung von Strato. 

Auf unserer Strato Website werden auch Cookies eingesetzt. Dabei handelt es sich um Session Cookies. Diese verarbeiten keine personenbezogenen Daten und fallen entsprechend nicht unter die Regelungen der DSGVO.


Was macht ein Cookie?
Cookies sind kleine Textdateien, die eine Website auf einem Computer speichert. Was genau in diesen Dateien steht, ist von Website zu Website unterschiedlich. Das können beispielsweise die Browsereinstellung, das Betriebssystem, bereits besuchte Websites oder ein Benutzername sein. Der Website helfen sie, sich an den Besucher zu erinnern. 

Der Website-Betreiber kannst so nachvollziehen, wer auf  Website surft – wenn auch anonymisiert. Das bedeutet, er könnte herausfinden, wie sich seine Besucher im Internet verhalten, wonach sie suchen und welche Produkte sie kaufen. Er erfährst jedoch nicht, welche Person konkret dahinter steckt. Das erleichtert zum Beispiel, den Websitebesuchern Werbung zu Produkten zu zeigen, die sie auch wirklich interessieren oder die Benutzerführung auf der Website zu optimieren. Dem Nutzer machen Cookies das Surfen deutlich bequemer. Nur dank der Erinnerungsfunktion der Cookies können sie zum Beispiel einen Warenkorb füllen, den Zurück-Button nutzen oder sich auf Webseiten einloggen, ohne jedes Mal das Passwort neu einzugeben.

entnommen bei www.Strato.de

zurück zum Datenschutz
Impressum
AGB





Gabriele Breitkopf
Heilpraktiker Psychotherapie (HeilprG)